Glysofor Solar

Beschreibung

Glysofor Solar ist ein spezielles Wärmeübertragungs- und Frostschutzmittel für Flachkollektor- und Vakuumröhren-Solaranlagen. Durch seine positive ökologische und physiologische Beurteilung ist Glysofor Solar für alle gewerblichen und privaten Anlagen geeignet.

Modernste Inhibitoren in der Solarflüssigkeit garantieren einen optimalen Schutz vor Korrosion. Glysofor Solar ist nitrit-, phosphat- und aminfrei. Dichtungsmaterialien werden weder vom Konzentrat noch von dessen Verdünnungen angegriffen.

Glysofor Solar ist auch für Mischsysteme (Multimetallinstallationen) sehr gut geeignet. Es ist mit Wasser in jedem Verhältnis mischbar. Glysofor Solar ist weder Gefahrstoff noch Gefahrgut und kann aufgrund seiner Unbedenklichkeit auch in der Lebensmittelverarbeitung, Pharmaproduktion, Medizin und Biotechnologie eingesetzt werden.

Verpackungsgrößen

25 kg / 30 kg PE-Kanister 220 kg Fass 1.000 kg IBC 24.000 kg TLW
Glysofor Solar

Frostschutz in Abhängigkeit von der Konzentration

  • -11 °C25 %
  • -14 °C30 %
  • -18 °C35 %
  • -22 °C40 %
  • -26 °C45 %
  • -32 °C50 %

Glysofor Solar ist ein umweltfreundliches Frostschutzkonzentrat auf der Basis von Propylenglykol, Korrosionsinhibitoren und Stabilisatoren. Glysofor Solar dient als Frostschutzmittel, Korrosionsschutzmittel sowie als Wärmeträgermedium in Vakuumröhren- und Flachkollektor-Solaranlagen. Aufgrund seiner physiologischen und ökologischen Unbedenklichkeit kann Glysofor Solar ebenfalls im Nahrungs- und Genussmittelsektor sowie in pharmazeutischen und ökologisch sensiblen Anwendungsbereichen eingesetzt werden. Glysofor Solar verhindert optimal Frostschäden, Korrosion, Ablagerungen, Verschlammung oder Biofilme. Glysofor Solar ist vollständig nitritfrei, aminfrei, phosphatfrei, silikat- und boratfrei. Die Solarflüssigkeit ist biologisch abbaubar und umweltfreundlich. Glysofor Solar wird als Konzentrat geliefert und muss, je nach gewünschtem Frostschutzwert, mit Wasser verdünnt werden. Als Standardlösung kann eine 1:1-Mischung mit Wasser erfolgen, was einen Frostschutzwert von ca. -32 °C garantiert. Glysofor Solar ist langfristig widerstandsfähig gegenüber der Bildung von Biofilmen, Fäulnis und gegenüber mikrobiologischer Zersetzung, wodurch Ausfällungen und Verschlammung vermieden werden. Homogen gemischte Glysofor-Solar-Wasser-Mischungen entmischen sich nicht, wodurch eine konstante Frostsicherheit gewährleistet ist. Dies garantiert einen ganzjährigen, langfristigen und wartungsarmen Betrieb der mit dieser Solarflüssigkeit befüllten Anlagen.

Wärmeträgermedium

Bei der Nutzung von Solarwärme transportiert Glysofor Solar die in einem Sonnenkollektor aufgenommene Wärme in ein Heizsystem. Dort gibt es die Wärme über einen Wärmetauscher an das zu beheizende System ab. Auf diese Weise können Trink- und Brauchwasser oder allgemeine Heizungssysteme sehr umweltfreundlich und kostengünstig erwärmt werden. Dies kann zu erheblichen Brennstoffeinsparungen führen.

Frostschutzmittel

Auf der Basis von Glykol (Monopropylenglykol) setzt Glysofor Solar den Gefrierpunkt von Wasser deutlich herab und verhindert so das Gefrieren der Betriebsflüssigkeiten in Solaranlagen. Glysofor Solar gewährleistet, dass Solarsysteme auch bei Minustemperaturen sicher betrieben werden können. Eine frostbedingte Beschädigung des Systems durch eine Sprengwirkung wird durch die Solarflüssigkeit Glysofor Solar sicher vermieden.

Korrosionsschutz

Glysofor Solar enthält eine komplexe Kombination von Korrosionsinhibitoren wodurch Metalle optimal vor Korrosion geschützt werden. Dieser Korrosionsschutz ist gegenüber allen Metallen wirksam, die üblicherweise in Solarinstallationen Verwendung finden. Installationen aus Kupfer, Messing, Lot, Grauguss, Aluminium, Stahl und Eisen sind optimal vor korrosiven Angriffen geschützt, auch wenn sie als Multimetallinstallationen ausgeführt sind.

Sonstiges

Reine Wasser-Glykol-Gemische haben sehr deutlich ausgeprägte, korrosive Eigenschaften. Verwenden Sie daher niemals reine Wasser-Glykol-Gemische ohne Inhibitorenausrüstung. Damit die enthaltenen Korrosionsinhibitoren vollständig wirksam werden, muss die Glysofor Solar Konzentration mindestens 25 Vol.-% betragen; dies entspricht einem Frostschutz bis –11 °C. Für weitere Anwendungsbereiche stehen unser Produkte Glysofor N und Glysofor L zur Verfügung.

Spezifikation
Chem. Bezeichnung 1.2 Propylen- und höhere Glykole, Aqua Dest., Korrosionsschutzadditive
Aussehen grüne Flüssigkeit
Verpackung Kanister / Fässer / IBC / Tankwagen
ADR KI 0 Ziff
WGK 1
Kennzeichnung entfällt

Diese Angaben dienen nur zur Information und entbinden nicht von der Pflicht zur Durchführung einer ordnungsgemäßen Wareneingangsprüfung. Die Angaben stützen sich auf unseren heutigen Kenntnisstand und haben nicht die Bedeutung, bestimmte Eigenschaften zuzusichern. Sie sollen unsere Produkte im Hinblick auf ihre Beschaffenheit beschreiben und Anwendungshilfe geben. Etwaige Schutzrechte Dritter und die Eignung für einen konkreten Einsatzzweck sind vom Anwender zu beachten bzw. zu prüfen.